deen

Escort Düsseldorf im "Jiling"

Escortservice Düsseldorf macht Hotelbesuche


Escort Damen testen das Restaurant

Die Adresse für einen ausgezeichneten Hotelbesuch in Düsseldorf

Unsere Mama hat uns vom Escort Düsseldorf stets Hühnersuppe gekocht, wenn wir erkältet waren. Daher glauben wir durchaus an die heilsame Kraft der "gesundheitsfördernden Hühnersuppe", wie sie hier auf der Karte steht. Außerdem haben wir etwa Ähnliches schon mal beim Koreaner gegessen und wissen, dass der Aufwand für so ein Süppchen den vergleichsweise hohen Preis von 24,80 Euro durchaus rechtfertigt. Wir bezweifeln auch nicht, dass ein "chinesisches Gesundheitsmenü nach den Regeln der traditionellen chinesischen Medizin" (ab zwei Person en 33,50 Euro pro Person) den Energiepegel hebt, sich positiv auf den Kreislauf auswirkt und gut für die Haut ist. Aber ist es auch gleich ein Faltenkiller? Anti-Aging-Wirkung schreibt die Speisekarte einigen in diesem Menü verwendeten Zutaten und Speisen zu, von denen wir nie zuvor gehört haben: Was ist "Dan Gu", an anderer Stelle als chinesische Angelikawurzel bezeichnet, was "Milk-Batch-Root" und "Wolf-berry-Fruit", alles Begleiter des ersten Ganges, der "Garnelenscheibensuppe"? Und wie wird wohl in diesem Zusammenhang das "In Orangenhaut gekochte Rinderfilet nach Sichuan-Art" schmecken (Vorspeise 7,50 Euro)? Wir sind der Auffassung, dass ein genussvolles Essen perse gut für die Gesundheit ist, und blättern weiter in der Karte, die immer noch umfangreich, aber längst nicht mehr so umfangreich wie früher ist. Ente, Huhn, Schwein und Rind besetzen nicht mehr wie noch im vergangenen Jahr ganze Speisenkartenseiten, sondern sind auf einer zusammengefasst. Während das Fleischangebot kleiner geworden ist, nehmen vegetarische Speisen eine ganze Seite ein; interessant ist, dass gerade Gerichte mit Tofu noch mit tierischen proteinhaltigen Zutaten kombiniert werden. Zu den Spezialitäten des Hauses zählt beispielsweise der "China- Tofu-Topf ", gebraten mit verschiedenen Meeresfrüchten (16 Euro). Die Spezialität des Hauses schlechthin aber ist die Peking-Ente: Man serviert sie als fünfgängiges Menü (Entensuppe, mit Entenfleisch gefüllte Frühlingsrolle, das Fleisch in Teigblättern, das Fleisch in Streifen gebraten, zum Schluss exotische Früchte; ab zwei Personen, wie bei mir und meiner Escort Düsseldorf Dame, 36,50 Euro pro Person) oder auch als ganze Ente mit Teigblättern, Sauce und Gemüsestreifen (61,50 Euro für mehrere Personen). Wir probierten nach langem Hin und Her und zahheichen Fragen an unseren geduldigen, engagierten und freundlichen, außerdem authentisch-chinesischen Ober (der, wie er uns erzählte, zuvor unter anderem im Victorian arbeitete), für folgende Speisen: Tofu, fein geschnitten wie eine Julienne und mit Sesam- und Chiliöl zu einer Art köstlichem sättigendem Salat vermengt 6 Euro. Von den vom Haus empfohlenen Spezialitäten wählen wir die knusprige Ente, serviert auf einer heißen Eisenplatte (20 Euro), zwar nicht allzu knuspriges, aber butterzartes, in Scheibchen geschnittenes Fleisch, begleitet von gemischtem Gemüse - delikat. Und weil wir schon ahnten, dass dies eine üppige Portion sein würde, gab es als zweiten Hauptgang etwas Vegetarisches: verschiedene Gemüse, gebraten nach chinesischer Art (13,80 Euro), ein buntes, knackiges und vitaminreiches Gemisch, schlicht und lecker. Zu beiden Speisen brachte man uns ein Schälchen Reis, wir teilten alles schwesterlich und waren danach pappsatt. Und außerdem positiv überrascht von dem hervorragenden Grauburgunder des rheinhessischen Weinguts Manz (0,11 fünf Euro), ein feines Tröpfchen, das sicher auch kräftiger gewürzten Speisen als unseren standhalten kann - manche sind auf der Karte mit ein oder zwei Chilischoten ausgezeichnet. Wir, meine Escort Düsseldorf Dame und ich, sind auch deshalb so freudig überascht, weil uns unser Ober erklärt hat, dass die Chinesen zum Essen eigentlich gar nichts trinken, außer vielleicht ein bisschen Reiswein: "Trinkkultur haben wir Chinesen nicht. Wenn zu Ihrer Trinkkultur eher Alkoholfreies gehört, können Sie hier auf eine große Auswahl an Tees zurückgreifen, von weiß über grün bis Oolong und Pu Erh.

www.restaurant-jinling.de

Königsallee 106, Düsseldorf

Fon 9 38 88 88 10 täglich 12-15 & 18-23 Uhr

Escortservice Düsseldorf

Hotelbesuch vom Platin Escortservice

Okay, an einem Sonntagabend spontan vorbeizuschauen und davon auszugehen, dass für mich und meiner Escort Düsseldorf Dame ein Tisch ohne Reservierung frei ist, war dann vielleicht doch ein wenig naiv. Noch nicht mal ein Platz an der Theke? Schade. Also machen wir beim ersten Testversuch auf dem Absatz kehrt und verschieben einfach auf den nächsten Mittag. Da sieht es schon deutlich besser aus, und wir können sogar zwischen einigen freien Tischen wählen. Auch das war nicht immer so, doch mittlerweile ist zumindest der mittägliche Ansturm, wahrscheinlich aufgrund der in den vergangenen Jahren immer stärker werdenden Mitbewerber im Dunstkreis der Klosterstraße, spürbar moderater geworden. Ansonsten haben wir hier immer das Gefühl, die Zeit sei irgendwie stehen geblieben, auch wenn ein paff Schritte weiter am Jan-Wellem-Platz in Rekordzeit das komplerte Stadtbild umgekrempelt wird. Die Einrichtung mit den holzvertäfelten Wänden und den grünen Sitzbezügen hat meine Lady vom Escort Düsseldorf über die Jahre richtig lieb gewonnen und fühlen uns auf Anhieb gut aufgehoben - wie immer halt. Kaum sitzen wir, stehen auch schon die Steingutbecher mit dampfendem Tee auf dem Tisch, und wir werfen einen Blick in die überschaubare, aber völlig ausreichende Mittagskarte, die neben drei Kombinationsmenüs (elf bis 16 Euro), ein Lunchbox-Special, sechs Sushi/Sashimi-Menüs (17 bis 35 Euro) und ebenso viele warme Offerten listet. Außerdem steht jeden Tag ein wechselndes Tagesmenü mit Fleisch oder Fisch für neun Euro an der Tafel. Zu jedem Gericht gehört neben eingelegtem Gemüse, einer Vorspeise und Obst selbstverständlich auch immer eine Miso-Suppe. So weit, so gut. Meine Escort Düsseldorf Dame entscheidet sich für die Kombination eins, bestehend aus drei Nigiri, Thunfisch-Sashimi und California-Roll (16 Euro). Mein Gegenüber wählt das klassische Sushi mit acht Nigiri und drei Stück Maki (17 Euro). Da die Vorspeisen in den Menüs bekanntermaßen eher in homöopathischer Dosis daherkommen, ordern wir noch Wakame und Horenso-Gomae (kleine Portion je 3,50 Euro). Während der wie üblich kurzen Wartezeit schauen wir den Sushimeistern zu, die hinter der langen Theke gut gelaunt die Häppchen kreieren und bemerken, dass der Anteil von Westlern im Kikaku mittlerweile fast die Mehrheit darstellt. Kein Wunder, nach mittlerweile 37 Jahren am Platz und der Schließung des Nippon-Khan ist man dienstältester Japaner der Stadt und hat den Geheimtipp-Status schon seit einigen Jahren abgelegt. Als die hübschen Happen dann ordentlich in Reih und Glied vor unseren Nasen stehen, hat sich komplett gefüllt, und beim ersten Bissen wissen wir dann auch, warum dem Tag für Tugso ist: Es schmeckt hier einfach gut, und darauf kann man sich verlassen. Erstklassige Fischqualität, gut gewürzte Vorspeisen, ein kleines Stückchen frisches Obst zum Nachtisch - und der Service ist zudem ebenso aufmerksam wie unaufdringlich.

www.kikaku.de

Klosterstr. 38, Düsseldorf

Fon 35 70 53 mo-fr 11.30-14.30 & 18.30, so 18-22.30 Uhr, sa geschlossen

Escort Düsseldorf im "Jiling"

Meinem Girl vom Escort Düsseldorf hat es gemundet. Escort Düsseldorf - Escortservice und diskrete Hausbesuche. Escortservice Düsseldorf macht Hotelbesuche

© Platin Escort
A GIRLFRIEND FOR TONIGHT

Tel.: +49 176 76 10 73 05

E-Mail:
info@platin-escort.com